Belgien: Laura Tesoro – What’s the Pressure

Kann Belgien wieder das Finale des Eurovision Song Contest erreichen? Reicht es, ein süßes Mädchen ein freches Lied singen zu lassen?

Zunächst mache Laura als Schauspielerin Karriere. Sie spielte in einer flämischen Krimiserie mit und trat später in den Musicals “Annie” und “Domino” auf. Danach spielte sie noch in einer Seifenoper mit.
Aber wie sollte es anders sein, Laura ist auch ein Gewächs der Castingshow “The Voice”. Dort belegte sie 2014 den zweiten Platz. Für den belgischen Vorentscheid entschied sich Laura den türkischen Beitrag “Düm tek tek” aus 2009 zu covern. Sie gewann den Vorentscheid sowohl durch die internationale Jury als auch durch das Zuschauervoting.

Christoph

Treibende Bässe und Gitarren, die sehr an die 70er erinnern, was dann durch den funkigen Bläsersatz total bestätigt wird. Das Ding hätte in der Disco Ära total abgeräumt. Ich bin totaler Fan von dieser Musik und muss sagen, für mich gehört er auf meine Longlist, aber nur, weil er mir gefällt. Das Problem ist, auch diesen Song haben wir schon tausendmal so gehört. Er ist nicht wirklich innovativ und bietet nichts neues. Aber er ist absolut großartig arrangiert, ihre Stimme ist der Hammer und ich denke, der Song bietet Raum für eine geile Performance. Ich hab richtig viel Spaß bei diesem Song. Zur Erinnerung: Laura tritt im zweiten Halbfinale als letzte Künstlerin auf, dass heißt, sie hat richtig gute Chancen.
Finale

Daniela

Belgien will scheinbar mit einer Musikcollage punkten. Langsame Einstimmung, dann plötzlich: Queens Another one bites the dust? Jamiroquai? Terence Trent D´Arby? StockAitkenWaterman-Britischer80-Pop aus seinen besten Zeiten? Ein wenig Mädels-Pop wie bei den Spicegirls? Auch andere weibliche Popgrößen der 80er werden knallhart kopiert. Ich will mich da gar nicht weiter aufregen. Ihre Stimme ist selbst in der Studioaufnahme icht so der Bringer, ich bin auf die Livevariante gespannt. Da das Video 3:35 lang ist, werden wir den Anfang wohl im Liveauftritt gar nicht mitbekommen. Laura ist 19, vertritt die flämische Seite Belgiens und ist in erster Linie süß und ein wenig braver als Miley Cyrus und Co. Bauchfrei ist ja auch wieder da, passt genau wie ihre Glitzerjacke und die herrlichen Locken zum ganzen 80er-Wohlfühl-Eindruck. Rechtzeitig Schlagzeug- und Saxophoneinsatz, ein wenig elektronische Effekte und fertig ist der perfekte Popsong, der mit Sicherheit ins Finale kommt. Wenn das Publikum von all dem bedeutungsschwangeren Zeugs die Nase voll hat, geht da ggf. sogar noch einiges mehr im Finale.
Finale

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s