The Boss Hoss und Common Linnets bei #ulfs

Sie hätten wohl ein arges Problem, würden sie selbst auf der großen ESC-Bühne stehen wollen: Die Berliner Band „The Boss Hoss“ sprengt die erlaubte Teilnehmeranzahl auf der Bühne um ein großes Maß. Was macht man da? Man tritt einfach als Gast beim deutschen Vorentscheid auf.

Gemeinsam mit den „Siegern der Herzen“ aus dem Jahr 2014, dem niederländischen Duo Common Linnets, haben sie einen Klassiker der Country Szene neu aufgenommen und stürmen damit die Charts. Und am Donnerstag, dem 25. Februar, auch die Vorentscheid-Bühne in Köln.

The BossHoss feat. The Common Linnets treten auf, nachdem die zehn beim ESC-Vorentscheid zur Auswahl stehenden Acts ihre Songs vorgestellt haben. Das TV-Publikum entscheidet per Telefon, SMS und App, wer für Deutschland nach Schweden fährt: Avantasia, Alex Diehl, Ella Endlich, Gregorian, Jamie-Lee Kriewitz, Joco, Keøma, Laura Pinski, Luxuslärm oder Woods of Birnam. Die Fernseh-Zuschauerinnen und -Zuschauer wählen ihren Favoriten in zwei Durchgängen. Im zweiten Durchlauf werden die drei Acts mit den meisten Stimmen ihren Song noch einmal singen. Das Erste zeigt „Eurovision Song Contest 2016 – Unser Lied für Stockholm“ am Donnerstag, 25. Februar, um 20.15 Uhr. Das ESC-Finale überträgt Das Erste am Sonnabend, 14. Mai, um 21.00 Uhr live aus Stockholm.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s