Australien ist auch 2016 wieder dabei!

Frohe Kunde von „down under“: Die zumindest geografisch „südlichsten“, deshalb aber nicht weniger enthusiastischen Fans des ESC haben erneut etwas zu feiern. Sie werden nach Guy Sebastian, der mit „Tonight Again“ 2015 einen respektablen 5. Platz erringen konnte, auch im kommenden Jahr mit einem eigenen Musikbeitrag am Songcontest teilnehmen.

„The feedback we got from viewers, fans, press and the broadcasters after Australia’s participation in Vienna was overwhelmingly positive,“ sagte Jon Ola Sand, Executive Supervisor des ESC. „We strongly believe the Eurovision Song Contest has the potential to evolve organically into a truly global event. Australia’s continued participation is an exciting step in that direction. It remains to be seen what such an event may look like in the long run,“ so Sand weiter.

Vom Partygag zum ernstzunehmenden Teilnehmer

In Wien 2015 hatte Australien aufgrund der besonderen Umstände (es war die 60. Ausgabe der Veranstaltung, und ein Sieg Australiens hätte nicht zu einer automatischen Gastgeberschaft geführt) einen garantierten Startplatz im Finale. Im kommenden Jahr muss sich der Kontinent durch eines de beiden Halbfinalentscheidungen kämpfen, wie alle anderen Teilnehmer auch. Ob es auch nach 2016 regelmäßige Teilnahmen Australiens am ESC geben wird, wurde noch nicht final entschieden.

TH00006_15
Guy Sebastian erreichte für Australien den 5. Platz im Finale des Eurovision Song Contest 2015 (c) Thomas Hanses (EBU)

„SBS is thrilled to have secured this opportunity for Australia to compete at Stockholm in 2016 and thank the European Broadcasting Union for their invitation. The Eurovision Song Contest is a wonderful example of cultural diversity and social inclusion and our continued participation offers a fantastic opportunity to showcase Australian musical talent in a truly international multicultural celebration. Production partner Blink TV have been integral in supporting our ambition to build Australia’s presence on the world’s biggest stage and together we look forward to again bringing the Eurovision experience to our screens.“ sagte CEO und Managing Director des australischen TV-Senders SBS, Michael Ebeid.

Man hat sich die Entscheidung nicht leicht gemacht

„Europe and Australia have a lot in common in regards to cultural values and when a broadcaster is so committed to bring great acts to the contest, the only right thing to do is to be inclusive,“ so Dr. Frank Dieter Freiling, Chairman der sogenannten EBU Reference Group, die über Australiens Teilnahme entschieden hatte. “This is also a way for many Australians to re-connect with their European roots, and celebrate our shared cultural values and understanding through music”, erklärte er.

Sollte Australien sich gegen die 40 anderen Teilnehmer am 14. Mai 2016 in Stockholm durchsetzen und zum Sieger gekürt werden, wird der Contest 2017 trotzdem irgendwo in Europa stattfinden. Die Australier bzw. die SBS wird dann neben der lokalen TV-Anstalt als Mit-Gastgeber in Erscheinung treten.

Auch die Jugend ist dabei

Wenn schon, denn schon: Bereits am kommenden Wochenende wird ein australischer Beitrag beim Junior Eurovision Song Contest in Sofia (Bulgarien) an den Start gehen. Bella Paige singt über „My Girls“ und verfolgen kann man die Geschehnisse vom Samstag unter Junior Eurovision Song Contest.

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s